Smart

Smarte Technik und Smart Home für Ihr Zuhause

Für mehr Komfort und Sicherheit

Wenn heute über technischen Fortschritt in den eigenen vier Wänden und das sogenannte „Smart Home“ diskutiert wird, lautet die erste Reaktion oft „Sowas brauch ich nicht!“. Das stimmt, Sie haben schon einen Weg gefunden, aber könnte man den noch vielleicht verbessern? Hier geht es darum, eine bessere Lösung, eine „smarte“ Lösung, zu finden. Günstig in der Anschaffung. Einfach in der Bedienung. Individuell bei den Funktionen.

Da wäre z.B. die „Alarm Nanny“-Funktion von unserem Smart-Home-Produkt „Sensor Ajax“. Diese Funktion ist zur Sicherheit für ältere Menschen gedacht. Wenn der Sensor für einen vorgegebenen Zeitraum, z. B. 12 Stunden, KEINE Bewegung erfasst, geht der Sensor davon aus, dass die Person Hilfe benötigt und macht automatisch einen Anruf bei einer oder mehreren von Ihnen hinterlegten Telefonnummern. Wird aber innerhalb von 12 Stunden eine Bewegung erfasst, fängt Ajax mit dem Zählen von vorne an.

Ein anderes Beispiel wäre unser Smarte-Technik-Produkt „Wetterstation Kairos“, mit der Sie die UV-Werte der Sonne, zu Ihrem Schutz und dem Ihrer Kinder, messen können. Anpassungen wie Automatische Benachrichtigung beim Überschreiten von Werten sind möglich. Sie sonnenbaden sozusagen mit Bodyguard.

Unterschied Smart Technik und Smart Home

Als Smarte Technik bezeichnen wir alles, was begrenzt für eine oder unterschiedliche Aufgaben eingesetzt wird, aber nicht mit anderen Geräten vernetzt ist, wie z. B. ein Saugroboter.

Bei Smart Home hingegen sind Geräte miteinander vernetzt, so kann z. B. der Bewegungsmelder im Alarmfall bei einer Externen Sirene den Alarm auslösen, das Licht einschalten und über eine FritzBox einen Anruf machen, um Hilfe zu holen.

Bei den DATASPELL Produkten kann aus einem Smart-Technik-Produkt wie der Wetterstation Kairos ein Smart-Home-Produkt werden und Funktionen bekommen wie z.B. Rollanden- oder Heizungssteuerung. Natürlich geht auch der umgekehrte Weg, also aus einem Smart-Home-Produkt ein Smart-Technik-Produkt zu machen.

Sonderwünsche und Anpassungen

Wir können gern über Ihre Bedürfnisse sprechen und das Gerät entsprechend anpassen. Glauben Sie mir, es ist so viel mehr möglich, als Sie es sich gerade vielleicht vorstellen können! Sagen Sie direkt, was Sie möchten. Nicht nur die Betriebssoftware kann angepasst werden, sondern auch die Hardware-Ausstattung, beispielsweise eine Rauchmelder-Funktion.

Sagen Sie uns, was Sie benötigen, und wir finden die Komponente dafür. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl von möglichen Komponenten, welche verwendet werden können (auch in Kombination): Micro-SD-Cardreader, GSM-Mobilfunk, RJ45-Buchse, LCD-Display, TFT-Display, Mini-Video-Cam, Abstands-Sensor, IR-Bewegungssensor, Temperatursensor, Luftfeuchtigkeitssensor, Luftdrucksensor, UV-Sensor, Lichtsensor, Sensor für Luftqualität, Rauchsensor, Mikrowellen-Bewegungssensor, Summer, uvm.

Kosten für meine Geräte und Software

Selbstverständlich kostet Hardware, also die Bauteile zum Anfassen, etwas Geld. Wir bewegen uns hier aber in Dimensionen von allerhöchstens 40 Euro. Die Teile für meine Wetterstation Kairos haben, in der bisherigen Ausstattung, rund 30 Euro gekostet, für den Sensor Ajax rund 20 Euro. Vergleicht man diese Preise mit handelsüblichen „Fertigprodukten“ auf dem Markt, sieht man, dass meine selbstgebauten Produkte vergleichbar, wenn nicht sogar günstiger sind. Ein Lichtsensormodell der Marke Panasonic kostet 30 Euro, bei gleichzeitigen Nachteilen in Reparatur und Anpassung. UV-Messer, wie sie (unter anderem!) in der Wetterstation Kairos verbaut sind, kosten für sich genommen im Handel gern mehr als 50 Euro, CO2-Messer ab 20 Euro, wobei letztere auch noch wie oben erwähnt einen deutlich kleineren Messbereich abdecken.

Ich stelle Ihnen nur die Hardware in Rechnung. Für den Zusammenbau und die Software zahlen Sie, was Sie können und möchten – ich möchte meine positiven Erfahrungen mit Smart Home mit anderen Menschen teilen und bin der Meinung, diese Services sollten kein Vermögen kosten.

Auch mit wenig Geld lassen sich Komfort und Sicherheit in Ihrem Zuhause erhöhen. Sprechen Sie mich gern an, wenn Sie mehr erfahren möchten!

_____________________________________________________________

Smart-Home-Produkt „Sensor Ajax“

Beim Sensor Ajax handelt es sich um einen Microcontroller, an den ein Bewegungssensor und ein Lichtsensor angeschlossen ist und dessen „Betriebssystem“ ich selbst programmiert habe. Diese Kombination verbindet die Funktionen Alarmanlage, Energiesparen und Notfallmelder.

Ajax verfügt, auch im Vergleich zur Konkurrenz, über diverse Vorteile: Das Gerät ist so programmiert, dass auch eine FritzBox und die an sie angeschlossenen Geräte von außen gesteuert werden können. Per WPS-Knopf kann Ajax automatisch in das WLAN eingebunden werden. Defekte Bauteile lassen leicht durch einfaches Stecken von den Nutzer:innen austauschen. Als Gehäuse dient entweder ein Standardmodell, oder ich konstruiere Ihnen nach Maß für einen günstigen Preis ein für Ihre Umgebung passendes Gehäuse mit dem 3D-Drucker oder aus Holz. Die Betriebsspannung ist 5V bzw. 0,5W dadurch kann Ajax z. B. mit einer Powerbank auch mobil betrieben werden. Weitere Energiesparfunktionen erlauben es, den Verbrauch sogar noch wesentlich zu verringern. Und verwendet man statt eines Infrarot-Sensors einen Mikrowellen-Sensor, kann dieser sogar durch Wände hindurcharbeiten!

Ich möchte Sie an dieser Stelle aber nicht weiter mit zu vielen technischen Details überladen. Stattdessen möchte ich Ihnen aufzeigen, was dieses kleine Gerät alles kann.

Betriebsmodi der Firmware V15:

Alarm Intern
Wenn der Sensor eine Bewegung erfasst, wird an einem internen Gerät Alarm ausgelöst, z.B. einem Funktelefon.

Alarm Extern
Wenn der Sensor eine Bewegung erfasst, wird an einem externen Gerät Alarm ausgelöst, z.B. einem Mobiltelefon.

Alarm Licht (Licht Sensor)
Wenn der Sensor eine Bewegung erfasst, können Lampen eingeschaltet werden. Zusätzlich kann ein Lichtsensor benutzt werden, der das Licht erst einschalten, wenn es dunkel ist. Diese Funktion kann zur Abschreckung von Einbrechern verwendet werden oder auch älteren Menschen das Leben erleichtern.

Alarm Nanny
Diese Funktion ist zur Sicherheit für ältere Menschen gedacht. Wenn der Sensor für einen vorgegebenen Zeitraum, z.B. 12 Stunden, KEINE Bewegung erfasst, wird eine hinterlegte Notfallnummer angerufen (AlarmExtern). Der Sensor geht dann davon Aus, dass die Person Hilfe benötigt. Wird aber innerhalb von 12 Stunden eine Bewegung erfasst, fängt Ajax mit dem Zählen von vorne an.

Alarm Aus
Selbstverständlich können Sie den Alarm auch ausschalten. Wenn er dann eine Bewegung erfasst, wird nichts ausgeführt.

Sensor Ajax Prototyp

Weitere Produktvideos

_____________________________________________________________

Smarte-Technik-Produkt „Wetterstation Kairos“

Kairos ist Ihre Wetterstation für zu Hause. Das Besondere an meinem Modell ist, dass neben Standardwerten wie der Temperatur, Feuchtigkeit und Luftdruck auch die Luftqualität und die UV-Strahlung gemessen wird. Der von mir verwendetet CO2-Messer kann den Bereich 200 bis 10000 ppm erfassen, während Standardmesser üblicherweise über einen Messbereich von 400 bis 5000 ppm verfügen.

Selbst wenn man bei diesen Funktionen der Wetterstation vielleicht noch nicht von „Smart Home“ spricht, sind darüber hinaus noch weitere Aktionen denkbar. Wenn Kairos beispielsweise feststellt, dass es in einem Zimmer zu feucht ist, dann kann sie diese Information per WLAN an die Heizung weitergeben und den Raum so lange aufheizen, bis die Luftfeuchtigkeit wieder im Normalbereich ist. Und diese Funktion ist doch schon ziemlich smart, oder?

Wetterstation Kairos Prototyp

Weitere Produktvideo